Rolling Stones bei Sandy-Benefiz-Konzert dabei

Rolling Stones bei Sandy-Benefiz-Konzert dabei

10.12.2012 > 00:00

Die Rolling Stones sind nun für das Konzert zugunsten der Opfer des Hurrikan Sandy bestätigt worden - sie werden gemeinsam mit anderen Megastars in Live-Aid-Manier für den guten Zweck die Bühne rocken. Die Rocker sind nur eine der Bands, die am 12.12.2012 beim Sandy Relief-Konzert in New York auftreten, um dort die Fans im Madison Square Garden zu begeistern. Gemeinsam mit den Altrockern geben sich bei dem Auftritt unter anderem auch Sir Paul McCartney, Eric Clapton, Bruce Springsteen, The Who, und Bon Jovi die Ehre. Auch Kanye West wird dabei sein, wenn die Großen der Musikbranche für einen guten Zweck auf der Bühne aufspielen - die Einnahmen der Ticketerlöse gehen an die Opfer des Hurrikan Sandy, der vor einigen Wochen die Ostküste der USA verwüstete und auch vor New York keinen Halt gemacht hatte. Genügend Geld dürfte durch den Auftritt der Superstars allemal zusammenkommen, denn wie amerikanische Medien berichten, verkaufen sich die Tickets rasend schnell. Die wenigen Karten, die noch nicht vergriffen sind, gehen dabei auf dubiosen Websites für mehrere tausende US-Dollar - und weit darüber hinaus - über den Ladentisch, heißt es. Die Organisatoren des Live-Spektakels fordern Fans nun auf, die Unsummen nicht zu zahlen und auch nicht am Tag des Events Tickets vor der Location zu erwerben. Stattdessen werden sie aufgefordert, das Konzert live im Internet mitzuverfolgen. © WENN

Lieblinge der Redaktion