Rolling Stones: Neue Dokumentation in Arbeit

Rolling Stones: Neue Dokumentation in Arbeit

15.03.2012 > 00:00

Die Rolling Stones arbeiten derzeit an einer neuen Dokumentation, die bisher noch ungezeigtes Material enthalten wird. Die Alt-Rocker planen eine Dokumentation, die ihr Schaffen der Jahre 1962 bis heute zeigt. Diese soll von dem Filmemacher Brett Morgen umgesetzt werden und unter anderem exklusive Interviews mit Frontmann Mick Jagger und Gitarrist Keith Richards beinhalten. Die Fans können sich aber auch auf bisher unveröffentlichte Songs und weitere Schmankerl aus dem Leben der Rocker freuen. Dem amerikanischen Musikmagazin "Rolling Stone" verriet der Filmemacher in einem aktuellen Interview: "Niemand hat die Geschichte bisher als Erzählung zusammengetragen. Wir haben jeden Stein umgedreht und die Archive durchsucht. Die Doku wird Musik umfassen, die bisher noch nie gehört wurde und ich habe bis jetzt schon mehr als 50 Stunden Interviewmaterial." Auch Stones-Mitglied Keith Richards kann es eigenen Aussagen nach kaum erwarten, den fertigen Film zu Gesicht zu bekommen. "Er sagte mir, dass 80 Prozent des Materials bisher noch nie gezeigt wurden, was ich unglaublich finde. Ich wusste nicht, dass es so viele Sachen gibt", schwärmte der Musiker. Die bisher noch unbetitelte Dokumentation wird im September veröffentlicht. © WENN

Lieblinge der Redaktion