Das kann doch nicht sein Ernst sein?!

Roman Polanski: "Die Pille hat Frauen vermännlicht!"

26.05.2013 > 00:00

© Getty Images

Man fragt sich wirklich, ob Roman Polanski in Cannes eigentlich seinen neuen Film "La Vénus à la fourrure" (Venus im Pelz) präsentieren möchte, oder ob er nur eine Plattform sucht um wieder einmal zu provozieren.

Roman Polanski scheint sich arg in seiner Männlichkeit eingeengt zu fühlen und verbreitet veraltete Parolen in Cannes. So behauptet er, dass die Gleichstellung von Männern und Frauen "völlig idiotisch" sei.

Weiterhin hat der Regisseur Polanski wilde Mutmaßungen zu bieten, wie Bild.de berichtete sieht Polanskis Theorie so aus:

"Ich denke, das ist das Ergebnis (...) des medizinischen Fortschritts. Die Pille hat die Frauen unserer Zeit sehr verändert, indem sie sie vermännlicht hat" sagte Roman Polanski in den letzten Tagen bei den Filmfestspielen in Cannes.

Die Pille und die "Vermännlichung" der Frauenwelt würde seiner Meinung nach auch die "Romantik zerstören", da kann Herr Polanski ja von Glück sagen, dass seine Frau Emmanuelle Seigner bald schon 47 Jahre alt wird...

Lieblinge der Redaktion