Ronan Keating: "Habe bekommen, was ich verdient habe!"

Ronan Keating: "Habe bekommen, was ich verdient habe!"

23.08.2012 > 00:00

Ronan Keating zeigt sich reumütig - in einem Interview gestand der Sänger jetzt, an seiner Scheidung selbst Schuld zu haben. Das frühere Mitglied der Band Boyzone ist sich bewusst, die Schuld an der Scheidung von seiner Jugendliebe Yvonne Connolly zu tragen, gab er jetzt in einem Radiointerview bekannt. "Es sind ein paar schwierige Jahre gewesen - ich habe bekommen, was ich verdient habe", zeigt sich Keating in einem Interview mit dem Sender "Magic 105.4" reumütig. 2009 war Keatings Affäre mit seiner Backgroundtänzerin Francine Cornell, mit der er über sieben Monate seine Ehefrau betrogen hatte, ans Licht gekommen. Der Sänger und seine Frau, die 14 Jahre lang verheiratet waren, hatten zwar versucht, ihre Ehe zu retten, waren letztlich jedoch gescheitert. Anfang des Jahres war Keating aus dem gemeinsamen Haus, das er und Connolly mit ihren drei Kindern bewohnten, ausgezogen. Das ehemalige Paar bemühe sich laut Medienberichten zum Wohle der Kinder jedoch um eine freundschaftliche Beziehung. © WENN

Lieblinge der Redaktion