Ronnie Wood hilft seinem Sohn bei Entzug

Ronnie Wood hilft seinem Sohn bei Entzug

03.01.2011 > 00:00

Rolling Stones-Rocker Ronnie Wood unterstützt seinen Sohn Jesse bei seinem Kampf gegen Drogen und Alkohol. Der Rolling Stones-Gitarrist musste sich selbst schon sieben Mal in verschiedenen Entzugskliniken behandeln lassen, ist jetzt jedoch bereits seit sechs Monaten clean. Wood verriet der britischen Zeitschrift "Uncut": "Jesse ist in einer Entzugsklinik. Wir helfen uns gegenseitig. Ich bin jetzt mehr als sechs Monate trocken und fühle mich gut dabei. Langeweile und das Gefühle nur einen Drink nehmen zu können, sind das Schlimmste daran. Als ich das endlich kapiert hatte, konnte ich aufhören und mich auf andere Dinge wie meine Malerei und die Musik konzentrieren." © WENN

Lieblinge der Redaktion