Rose McGowan: Riss im Trommelfell

Rose McGowan: Riss im Trommelfell

21.02.2013 > 00:00

Rose Mcgowan musste am Mittwoch ins Krankenhaus, nachdem sie sich das Trommelfell verletzte. Die Schauspielerin, die durch den Horrorfilm "Scream" bekannt wurde, unternahm am Mittwoch einen unfreiwilligen Trip ins Krankenhaus, nachdem sie schwere Ohrenschmerzen hatte. Über Twitter informierte die 39-Jährige ihre Fans über den Vorfall: "Buhu, ich glaube, ich habe eine Ohrinfektion, ich überlege wirklich, mir selbst einen Van Gogh zu verpassen", sprach die Aktrice scherzhaft auf den Künstler an, der sich ein Ohr abschnitt. Das nahm sie jedoch schnell wieder zurück: "Natürlich nicht, man könnte die Haare danach immer nur auf einer Seite tragen!", schrieb sie guter Dinge, obwohl sie im Krankenhaus die Diagnose eines "verletzten Trommelfells" erhielt. Nur das Krankenhauspersonal war der ehemaligen Fernseh-Hexe aus "Charmed" etwas suspekt, wie sie verriet. "Meine Krankenschwester ist furchteinflössend, ich brauche wirklich ein Schmerzmittel, aber ich habe zu viel Angst, danach zu fragen." Bereits 2007 musste McGowan ins Krankenhaus, nachdem sie bei einem Autounfall erhebliche Verletzungen im Gesicht hatte. Diese heilten jedoch ohne anhaltende Narben. © WENN

Lieblinge der Redaktion