Man erkennt sie kaum wieder

Roseanne Barr schockt mit Ekel-Bild und schlechtem Bill Cosby-Witz

26.11.2014 > 00:00

© Twitter/ Roseanne Barr

Es geschieht nicht oft, dass in den obersten Ligen Hollywoods ein Promi sich zu einem Skandal über einen anderen so offen äußert.

Die Tatsache, dass Roseanne Barr sich so offen über die schockierenden Vergewaltigungs-Enthüllungen über Bill Cosby äußert spricht also Bände.

"Ich will ja nicht verklagt werden, oder dass er jemanden schickt, der mich verprügelt, aber ich denke, es ist offensichtlich: 13:1", sagte sie gegenüber den New York Daily News.

Mit "13", meint sie offensichtlich die Frauen, die ihn des sexuellen Missbrauchs beschuldigen. Und die sind nur die Spitze des Eisbergs. Ehemalige Kollegen von Cosby, darunter auch seine Serientochter Lisa Bonet stärken die Vorwürfe.

Nachdem Roseanne dieses klare Statement abgab, folgte wenig später ein merkwürdiger Post auf Twitter. Mit aufgequollenem, blutverschmiertem Gesicht blickt Roseanne in die Kamera. Was ist nur mit ihr passiert?

"Hatte eine Rangelei mit Bill Cosby. Ihr solltet den Wi***er sehen", schreibt sie dazu. Das kam gar nicht gut an. Der "Witz" dahinter wurde kaum verstanden und ist überdies auch respektlos gegenüber Cosbys vermeintlicher Opfer, die damals unter Umständen damals wirklich so ausgesehen haben können.

Roseanne löschte den Post schnell und erklärte: "Ich hatte ein chemisches Peeling um sexier auszusehen. Das mit der Cosby Rangelei war ein Witz."

Dann dürfte das wohl der schlechteste Witz ihrer Karriere gewesen sein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion