Die VICE Reports Moderatorin Filippa von Stackelberg in der Berliner Redaktion von VICE

RTL II: Deutscher Partner von VICE Media

07.05.2015 > 00:00

© RTL II

RTL II wird seriös, zumindest ein bisschen. Der Privatsender kooperiert mit Vice, deren Dokumentationen bislang nur auf dem ZDF liefen. Der Bereichsleiter Programm ist begeistert von der Programmerweiterung: "Vice steht für Aufsehen erregende und packende Dokumentationen und für eine neue Form des Journalismus", so Tom Zwiessler.

Vice war ursprünglich ein kanadisches Punk-Jugend- und Livestyle Magazin. Inzwischen hat sich die Firma ausgeweitet und ist ein Multimedia-Netzwerk geworden. Vice Media produziert Magazine, Bücher, Filme und TV-Formate.

Immer zeichnen sich die Produkte dadurch aus, dass sie ein Stück weit selbstironisch sind und die Herangehensweise politisch unkorrekt ist. Sie bleiben nahe am jungen Rezipienten, wodurch sie bei den Jugendlichen viel Anklang finden.

Nun hat die Firma in RTL II einen deutschen Partner gefunden. Unter dem Namen "Vice Reports" wird der Sender Dokumentationen der Newsserie "Vice on HBO" zeigen, die mit einem Emmy ausgezeichnet wurde. Außerdem werden Ausschnitte des Nachrichtenkanals "Vice News" ausgestrahlt. Um einen Deutschland-Bezug zu haben, werden auch hierzulande Videos von einer deutschen Vice-Redaktion produziert.

Damit tritt RTL II die Nachfolge des ZDF an, der bisher mit der Produktionsfirma kooperierte. Das ZDF zeigt seit 2012 "The Vice Reports" auf unterschiedlichen Kanälen. Am Montag den 11. Mai könnt ihr die erste Folge der Reportage um 23.10 auf RTL II sehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion