Rupert Everett bemitleidet John Travolta

Rupert Everett bemitleidet John Travolta

22.06.2012 > 00:00

Rupert Everett tut John Travolta leid, der sich immer wieder Behauptungen gefallen lassen muss, er sei schwul. Der Schauspieler, der offen zu seiner Homosexualität steht, hat im Gespräch mit der Boulevardzeitung "Bild" jetzt kundgetan, dass sein Kollege John Travolta ihm leid täte. Travolta muss sich seit einiger Zeit mit den Behauptungen auseinandersetzen, er sei schwul und sich darüber hinaus auch gegen die Anschuldigungen behaupten, er habe mehrere Masseure sexuell belästigt. "Für ihn, der sich ja nicht als homosexuell geoutet hat, muss es der Horror sein! Er tut mir leid", erklärt Rupert Everett. Der "Die Hochzeit meines besten Freundes"-Star lebt seinerseits zwar in einer Beziehung, denkt jedoch nicht darüber nach, auch den Bund der Ehe einzugehen. "Ich hasse Heiraten", versichert er. "Eine total überflüssige Sache. Wenn ich auf Hochzeiten war, bin ich irgendwann immer geflüchtet." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion