Rupert Grint liebt das Leben nach "Harry Potter"

Rupert Grint liebt das Leben nach "Harry Potter"

30.07.2012 > 00:00

Rupert Grint genießt es nach dem Ende von "Harry Potter", überwiegend für kleine Produktionen vor der Kamera zu stehen. Der ehemalige "Harry Potter"-Star stand im Alter von elf Jahren zum ersten Mal als "Ron Weasley" vor der Kamera, freut sich nach dem Ende des Franchise nun jedoch darauf, kleinere Rollen zu übernehmen. Zuletzt stand er für den Film "CBGB" vor der Kamera und schwärmt: "Es ist immer eine ziemlich tolle Sache, sich aus dieser Zauberwelt zu entfernen. Das sind ziemliche Low-Budget-Filme, an denen ich großen Spaß habe. Das ist ein ganz anderer Prozess, als bei 'Harry Potter'. Das ist rauer und ich fühle mich wie ein Teil des Teams", freut sich der Star. "Sie haben auch nicht diese seltsame Hierarchie, die ich immer unangenehm fand. Dass man zum Beispiel einen Stuhl bekommt, auf dem dein Name steht und einen Wohnwagen hat. Solche Sachen." In kleinen Produktionen, so berichtet der Schauspieler, werde hingegen nicht zwischen Darstellern und anderen Set-Mitarbeitern unterschieden. "Wir sind ein Teil der Crew, wie jeder andere auch und jeder macht am Filmset seinen Job." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion