Rupert Sanders bald "Van Helsing"-Regisseur?

Rupert Sanders bald "Van Helsing"-Regisseur?

11.10.2012 > 00:00

Rupert Sanders könnte sich schon bald zurückmelden - er soll seinen Fremdgeh-Skandal durch die Zusammenarbeit mit Tom Cruise hinter sich lassen. Der Regisseur, dem durch die Affäre mit seiner "Snow White and the Huntsman"-Darstellerin Kristen Stewart in den vergangenen Wochen viel Aufmerksamkeit zuteil wurde, hat nun die Chance, auch wieder durch sein filmisches Können zu punkten. Denn wie nun bekannt wurde, soll Sanders im Rennen um die Regie des neuen Films mit Tom Cruise stehen, der plant, in die Rolle des Vampirjägers "Van Helsing" zu schlüpfen. Wie "Twitch.com" berichtet, soll sich der "Mission: Impossible"-Star niemanden geringeren als den in Ungnade gefallenen Sanders als Regisseur des Streifens wünschen. Wie die Seite weiter wissen will, hätten die Verhandlungen zwischen dem Filmemacher und dem verantwortlichen Studio Universal bereits begonnen. Bei der geplanten "Van Helsing"-Verfilmung handelt es sich um ein Remake des gleichnamigen Streifens aus dem Jahr 2004. In diesem war Frauenschwarm Hugh Jackman in die Rolle des Vampirjägers geschlüpft, floppte jedoch mit dem Film. Tom Cruise hat indes bereits einige Leinwand-Erfahrung im Reich der Untoten sammeln können, denn für den Erfolgsfilm "Interview mit einem Vampir" stand er seinerzeit gemeinsam mit Brad Pitt vor der Kamera - während Cruise in "Van Helsing" bald auf Vampirjagd gehen wird, schlüpfte er damals jedoch selbst in die Rolle eines Blutsaugers. © WENN

Lieblinge der Redaktion