Russell Brand in Polizeigewahrsam

Russell Brand in Polizeigewahrsam

16.03.2012 > 00:00

Russell Brand hat sich freiwillig der Polizei von New Orleans gestellt, nachdem er vor wenigen Tagen das iPhone eines Paparazzo weggeworfen hatte. Der Noch-Ehemann der Sängerin Katy Perry stellte sich laut Medienberichten jetzt der Polizei von New Orleans, nachdem er Montagnacht mit einem Paparazzo in Streit geraten war. Infolgedessen entriss der Komiker dem Fotografen dessen iPhone und warf es weg. Angeblich soll bei dem Zwischenfall sogar eine Fensterscheibe zu Bruch gegangen sein, die der Star jedoch bezahlen wollte. Wie das Promiportal tmz.com berichtet, habe der Schauspieler dem Besitzer des Gebäudes sogar 240 US-Dollar gegeben, damit dieser den Schaden reparieren lassen konnte. Seine Tat hatte Brand über Twitter gerechtfertigt indem er erklärte: "Seit Steve Jobs gestorben ist, kann ich es nicht ertragen zu sehen, dass jemand ein iPhone respektlos benutzt. Das was ich getan habe, war ein Tribut an sein Vermächtnis." © WENN

Lieblinge der Redaktion