Russell Crowe: 25 Millionen für die Ex?

Russell Crowe: 25 Millionen für die Ex?

17.10.2012 > 00:00

Russell Crowe und Danielle Spencer haben sich getrennt - bei einer Scheidung könnten auf Crowe Zahlungen von 25 Millionen US-Dollar zukommen. Der "Gladiator"-Star, der sich nun nach neun Ehejahren von seiner Frau Danielle Spencer getrennt hat, muss im Fall einer Scheidung vermutlich ziemlich tief in die Tasche greifen. Die australische Tageszeitung "The Sidney Morning Herald" schätzt, dass Crowe seiner Ex mindestens 25 Millionen US-Dollar auf ihr Konto einzahlen muss. Denn der Ehevertrag, den Crowe und Spencer vor ihrer Hochzeit im Jahr 2003 schlossen, sieht angeblich vor, das Spencer bei einer Scheidung nach drei Ehejahren bereits schon 15 Millionen erhalten hätte. Das Blatt geht jedoch davon aus, dass die Summe letztlich noch wesentlich höher ausfallen wird als 25 Millionen Dollar. Für die zwei Söhne des Paares, die sechs und acht Jahre alt sind, ist zudem ein Treuhandfond in Höhe von jeweils drei Millionen Dollar geplant. Das Paar verfügt demnach angeblich über Immobilien im Wert von 50 Millionen US-Dollar. Es wird davon ausgegangen, dass Spencer auch weiterhin mit den Kindern in dem Anwesen in Rose Bay wohnen wird, das das Paar gemeinsam kaufte. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion