Ruth Moschner glaubt nicht an die Ehe

Ruth Moschner glaubt nicht an die Ehe

23.07.2012 > 00:00

Ruth Moschner will nicht vor den Traualtar treten - sie plant ein Leben ohne Trauschein. Die Moderatorin hat der Zeitschrift "Closer" jetzt im Interview verraten, dass sie kein Fan von Hochzeiten ist und nicht vor hat, den Bund der Ehe einzugehen. "Ich halte das Modell der Ehe einfach für veraltet. Außerdem hat der Satz 'Bis dass der Tod euch scheidet', für mich etwas bedrohliches", erklärt sie und fügt hinzu: "Das sind große Worte. Liebe sollte doch etwas Leichtes haben, nichts Zwanghaftes." Immerhin, so Moschner, sei ein Eheversprechen noch keine Garantie dafür, dass die Beziehung wirklich für immer halte. "Außerdem sieht man doch an Heidi Klum, dass der Trauschein keine Garantie für ewiges Glück ist", gibt sie zu bedenken. Nach acht gemeinsamen Jahren wird die 36-Jährige nun aber immerhin mit ihrem Freund zusammenziehen, nachdem sie bisher auf getrennte Wohnungen bestand, berichtet das Blatt weiter. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion