Ryan Gosling: Ausschlag durch Film-Garderobe

Ryan Gosling: Ausschlag durch Film-Garderobe

04.01.2013 > 00:00

Ryan Gosling sah für seinen neuesten Film "Gangster Squad" vielleicht cool aus - doch seine Garderobe sorgte eher für hitzige Ausschläge. Der "Drive"-Schauspieler erinnert sich ungern an die Dreharbeiten zum Krimi "Gangster Squad", denn die Anzüge, die er dort tragen musste, bekamen der Haut des Frauenschwarms gar nicht gut. Im Interview mit dem "People"-Magazin, verrät der 32-Jährige, dass es seiner Rolle jedoch nur gut tat: "Die Wolle war so kratzig, dass ich einen Ausschlag bekam. Ich habe meine Irritation dann in meine Abneigung gegen die Kriminellen geleitet", erklärt Gosling, der in dem Film einen Polizeiagenten spielt, der im Los Angeles der 40er und 50er Jahre gegen einen großen Mafia-Boss vorgeht. Die originalgetreuen Kostüme hätten für die damaligen Träger jedoch einige Vorteile gehabt, weiß Gosling von Zeugenberichten über den Mann, der Goslings Charakter inspirierte: "Wenn er seine Zigarette abgeascht hat, hat er einfach in seine Hosenfalte geascht. Und am Ende des Tages hat er einfach alles raus geschüttet." Gosling steht in dem Ruben Fleischer-Film an der Seite von Josh Brolin, Sean Penn, Emma Stone und Nick Nolte vor der Kamera. Der Film wird voraussichtlich am 24. Januar in die deutschen Kinos kommen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion