Sabia Boulahrouz spricht über das Hochzeitsdatum

Sabia Boulahrouz: Steuerprobleme wegen teurer Geschenke

06.11.2014 > 00:00

© Wenn

Es kann offenbar auch Nachteile mit sich bringen, einen reichen Mann an seiner Seite zu haben...

Keine Frage: Sabia Boulahrouz (36) lebt als Spielerfreundin ein Luxus-Leben, von dem viele träumen. Teure Autos, Traumreisen und immer wieder Designer-Schuhe, Handtaschen, Kleider... Rafael van der Vaart (31) scheint seiner Liebsten jeden Wunsch von den Augen abzulesen.

Doch nun könnte Sabia Boulahrouz genau deswegen Probleme bekommen. Denn: Eine Schenkung ist juristisch gesehen ein Erwerb, erklärte Bettina von Schimmelmann bei "Guten Morgen Deutschland". Und dafür werden Steuern fällig.

Bei Familien gibt es zwar einen Steuerfreibetrag von 500.000 Euro. Bei Paaren, die in einer festen Beziehung sind, sind es jedoch nur 20.000 Euro. Und diesen Wert haben Sabia und Rafael höchstwahrscheinlich schon längst überschritten. Die Geschenke, die darüber hinausgehen, müssten sie beim Finanzamt anmelden - und dementsprechend auch versteuern.

In ganz schlimmen Fällen kann ein solches Versäumnis sogar mit einer Gefängnisstrafe geahndet werden.

Dass Rafael und Sabia bald hintern Gittern landen, ist jedoch wohl eher unwahrscheinlich. Es könnte jedoch gut sein, dass sich die beiden demnächst ein paar unangenehmen Behörden-Fragen stellen müssen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion