Sacha Baron Cohen: Asche über den roten Teppich

Sacha Baron Cohen: Asche über den roten Teppich

27.02.2012 > 00:00

Sacha Baron Cohen hat seiner Rolle in "The Dictator" alle Ehre gemacht und schüttete bei der Oscar-Verleihung Asche über dem roten Teppich aus. Der Comedian erschien ganz in weiß, flankiert von zwei weiblichen Soldaten, als "Admiral Aladeen" bei den diesjährigen Academy Awards und weigerte sich auch gegenüber den Reportern, seine Rolle abzulegen. Als Baron Cohen zu dem Inhalt seines goldenen Behälters gefragt wurde, erklärte er einem Reporter: "Es war mein Traum, zu den Oscars zu kommen und den Inhalt auf dem roten Teppich und über Halle Berrys Brust zu verteilen." Nur zwei Minuten später sorgte Cohen für einen Skandal, als er die Asche aus der Urne über dem Kopf des Reporters Ryan Seacrest entleerte. Falsche Sicherheitsleute taten daraufhin so, als ob sie ihn vom roten Teppich führen würden und Seacrest selbst erklärte seinen Zuschauern. "Ein Teil von mir wusste, dass er etwas geplant hat und ich hatte eine Ahnung, dass da etwas kommen könnte. Das war wahrscheinlich der beste Moment, über den ich je berichtet habe." © WENN

Lieblinge der Redaktion