Salma Hayek fühlt sich mopsig

Salma Hayek fühlt sich mopsig

27.09.2012 > 00:00

Salma Hayeks Traumkörper muss hart erarbeitet werden - sie ist der Meinung, eher dicklich als schlank zu sein. Die Schauspielerin, die wegen ihres Aussehens und ihrer Figur von vielen Frauen beneidet wird, gibt sich nun in einem Interview ganz bescheiden und behauptet, weit davon entfernt zu sein, als schlank zu gelten. Im Gespräch mit der kanadischen Zeitschrift "More" hat Hayek jetzt gestanden: "Ich bin kein dünnes Mädchen. Ich versuche es. Ich bin die ganze Zeit an der Grenze zum dicklich-sein, aber ich bin immer glücklich." Ihr Kampf mit den in Hollywood so ungeliebten Kilos komme nicht von ungefähr, beteuert die "From Dusk Till Dawn"-Darstellerin und fügt hinzu: "Jeder hat eine Schwäche. Meine ist Essen. Wenn du Essen und Rotwein liebst und sie dich nach Frankreich bringen, dann hat man gleichzeitig großes Glück und richtig großes Pech." Dass sie trotzdem nicht aus allen Nähten platzt, verdankt die Aktrice ihrer Waage, die sie täglich nach ihrem Gewicht befragt. "Man muss sich jeden Tag wiegen", rät sie. "Und man muss eine Zahl haben, bei der die Alarmglocken schrillen. Wenn man diese Zahl erreicht hat, dann sollte man damit beginnen, weniger zu essen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion