Sam Worthington leidet unter Höhenangst

Sam Worthington leidet unter Höhenangst

31.01.2012 > 00:00

Sam Worthington stand kurz vor dem Nervenzusammenbruch als er am Set von "Ein riskanter Plan" ankam - denn eine der wichtigsten Szenen musste er in Schwindel erregender Höhe spielen. Der "Avatar"-Schauspieler spielt in dem Film einen selbstmörderischen Ganoven und die Rolle verlangte es, dass er auf einem kleinen Fenstersims an einem Wolkenkratzer hoch über Manhattan steht - mehrere Stunden! Und das, obwohl er unter Höhenangst leidet. Obwohl er mit zahlreichen Drähten gesichert und nie wirklich in Gefahr war als die Kameras liefen, räumt Worthington ein, dass er am ersten Drehtag bereut hatte, die Rolle angenommen zu haben. Sam Worthington: "Ich musste da durch und es hinter mich bringen. Ich bin froh, dass ich nicht in Tränen ausgebrochen bin oder mich zusammen gekrümmt habe. Das wäre nicht so ein guter Anfang für die Dreharbeiten geworden." © WENN

Lieblinge der Redaktion