Kein Auto-Fetischist Sami reicht ein Smart

Sami Khedira und Lena Gercke: Lieber Smart statt Luxusauto

15.06.2015 > 00:00

© instagram.com/sami_khedira6

Manch einer seiner Nationalmannschafts-Kollegen leistet sich von seinem Millionengehalt nicht nur einen sündhaft teuren Aston Martin als Fortbewegungsmittel, sondern gleich noch das Fahren ohne Führerschein für 540.000 Euro dazu.

Bei all seinem Geld scheinen Sami Khedira und Lena Gercke nicht viel für protzige Karren übrig zu haben. Im Gegenteil, denn wenn es um einen fahrbaren Untersatz geht, ist Sami sogar richtig bescheiden.

"Ich habe keine teuren Autos. In Madrid bin ich im vergangenen Jahr mit einem Smart gefahren. Der hat völlig gereicht", gesteht er in "Die Welt" ganz trocken. Überhaupt, geht es wohl recht sparsam bei ihm zu, denn über die Finanzen wacht immer noch die sparsame schwäbische Mama Doris.

"Mein Bruder, der auch die Stiftung organisiert, kümmert sich darum. Wenn ich in ein Restaurant gehe, weiß er, was es gekostet hat. Es ist alles in der Hand der Familie, denn meine Mutter hat auch ein Auge drauf. Aber natürlich weiß ich in etwa, was ich jährlich ausgebe. Das ist doch klar."

Auf seinen Fußballreichtümern hockt er am Ende dann aber doch nicht. Denn Reisen mit gutem Essen lässt er sich gerne auch etwas mehr kosten: "Das ist mein neues Hobby. Dann gebe ich Geld für gutes Essen aus und für ein gutes Zuhause."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion