Samu Haber kann auch wild.

Samu Haber: Biografie enthüllt wildes Leben

04.12.2014 > 00:00

© Getty Images

Der niedliche Finne Samu Haber hat es faustdick hinter den Ohren oder besser gesagt: hatte! Er hat seine Biografie veröffentlicht und darin über seine wilde Seite ausgepackt.

Der Musiker hat seinen Promi-Status als Sänger von "Sunrise Avenue" genossen und ausgenutzt, wie er verraten hat. Sex mit Groupies und wilde Partys mit viel Alkohol gehörten zu seinem Leben dazu. "Am Anfang unserer Tour mit Sunrise Avenue war nur Party, jeden Abend. Das war so krank. Heute würde ich sterben. Nur Jägermeister, Bier, Wodka alles, jeden Abend", zitiert die Bild aus dem Buch, das Sabine Meltor als Autorin anführt.

Geld spielte bei diesen Orgien keine Rolle: "Erst ist man nervös, weil alles neu ist, doch die Plattenfirma bezahlt alles, was du willst. Da sagte ich: Hey, let's make party!"

Dazu gehörten auf jeden Fall auch viele Frauen: "Wenn man in einer Band spielt, scheint einen das automatisch attraktiv für Frauen zu machen. Wir müssen gar nicht viel tun. Die Mädels bei unseren Konzerten trinken ein Bier, schauen uns an und scheine zu denken: Hey! Der Typ könnte mein Freund für die nächsten 24 Stunden sein."

Dass er das Angebot gerne nutzte, hat der "The Voice of Germany"-Coach seiner aktuellen Freundin Vivianne verschwiegen: "Ich habe ihr vielleicht nicht alles von meiner Vergangenheit erzählt, von den vielen Groupies. Aber natürlich habe ich auch nicht behauptet, dass ich als Jungfrau in die Beziehung gekommen bin. Vergangenheit ist Vergangenheit. In einer Beziehung ist nur wichtig, was in dieser Beziehung passiert. Nicht vorher."

Ob seine Freundin das genauso sieht? Sonst haben die beiden nun wohl ein ernstes Gespräch vor sich.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion