Samuel L. Jackson: Pistole im Schrank

Samuel L. Jackson: Pistole im Schrank

24.04.2012 > 00:00

Samuel L. Jackson ist für den Besitz von Schusswaffen und besitzt sogar selbst eine, um sich im Zweifel zu verteidigen. Der Schauspieler hat sich jetzt in einem Interview für den Besitz von Schusswaffen ausgesprochen. Der "Pulp Fiction"-Darsteller, der aktuell in "Marvel's The Avengers" zu sehen ist, erklärte im Gespräch mit dem amerikanischen Magazin "Seven", dass er jedoch ganz klar gegen Selbstjustiz sei: "Wer sind diese Leute, die mit Waffen in der Nachbarschaft herumlaufen und so tun, als ob sie Polizisten seien, die das Recht haben, jemanden wegen dieses dämlichen Gesetzes zu erschießen", antwortete er auf den Fall des 17-jährigen unbewaffneten Jugendlichen, der im Februar in Florida von einem Mitglied der Nachbarschaftswache erschossen wurde, angesprochen. Der Mord an dem Jungen hatte weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Trotzdem hat Jackson sogar selbst eine Waffe im Schrank, gestand er und erklärte weiter: "Ich habe nichts dagegen, dass Leute Waffen haben. In Tennessee bin ich damit großgeworden. Ich bin keiner von denen, die keine Waffe haben, wenn diejenigen, die eine haben, plötzlich vor der Tür stehen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion