Samuel L. Jackson war früher Cheerleader

Samuel L. Jackson war früher Cheerleader

19.10.2012 > 00:00

Samuel L. Jackson versuchte sich während seiner Uni-Zeit auch als Cheerleader - der Star hoffte, auf diese Weise Mädchen kennenzulernen. Der "Pulp-Fiction"-Darsteller hat jetzt zugegeben, dass er während seines Studiums der Meeresbiologie, das er angefangen hatte, bevor er zum Star wurde, auch in der Cheerleadermannschaft des Sportteams mitturnte. Jackson hatte damals das Morehouse College besucht, an dem nur Männer studierten, und sah das Cheerleading als Möglichkeit, um Mädchen kennenzulernen, wie er im Interview mit der amerikanischen "Elle" verrät: "Wir fuhren zu vielen anderen Colleges, die damals allesamt nur schwarze Studenten aufnahmen. Ich hing mit den Jungs vom Basketball- und Footballteam ab. Und wir trafen Mädchen. Für mich als Cheerleader hieß das allerdings immer, dass ich vorgeschickt wurde." Sein Plan, auf diese Weise Mädchen kennenzulernen, sei übrigens vorzüglich aufgegangen, fügt Jackson hinzu, denn so lernte er eines Tages auch seine Frau LaTanya Richardson kennen, mit der er seit 1980 verheiratet ist. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion