Sandra Bullock will ihren Bryan Randall demnächst heiraten

Sandra Bullock: Vertraute hält die baldige Hochzeit für keine gute Idee

14.07.2016 > 21:44

© WENN.com

Wenn man den Gerüchten Glauben schenkt, rückt die Hochzeit von Sandra Bullock und dem Fotografen Bryan Randall Tag für Tag näher. Das Paar hält alles rund um die Hochzeitsvorbereitungen strengstens geheim, damit die Zeremonie so intim und privat wie möglich bleibt. Die beiden sind seit ungefähr einem Jahr zusammen und bis über beide Ohren verliebt.

Doch es gibt auch einige, die sich große Sorgen um Sandra. So hat sich jetzt zum Beispiel ihre ehemalige Lehrerin zu Wort gemeldet, die die Schauspielerin schon kennt, seit sie ein Kind ist. „Ich bin der Meinung, dass sie Bryan nicht heiraten sollte“, so die 81-jährige Geraldine Filpi gegenüber dem ‚National Enquirer’. Und sie sei sich absolut sicher, dass so auch Sandras verstorbene Mutter Helga Mathilde Meyer empfunden hätte.

Bryans Vergangenheit ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Der 50-jährige hat eine schwere Drogensucht hinter sich, war mehrere Male in der Entzugsklinik, stand wegen Trunkenheit am Steuer vor Gericht und saß deswegen sogar 4 Tage lang im Gefängnis. Klingt alles andere als nach einem Traum-Ehemann, passt gerade dadurch aber leider auch super in Sandras Beuteschema. Ihr Ex-Mann Jesse James war ebenfalls ein echter Bad Boy. Die Ehe scheiterte, weil er sie mehrmals mit anderen Frauen betrog.

Ihre frühere Lehrerin ist jetzt sehr besorgt, dass ihr einstiger Schützling mit der Hochzeit wieder einen großen Fehler machen könnte. „Sandra hat einfach kein gutes Urteilsvermögen was Männer angeht und es sieht danach aus, als würde sie weiterhin falsche Entscheidungen treffen“, so Geraldine Filpi.

 
TAGS:
Derbe Regenjacke
 
Preis:
Bikini
 
Preis: EUR 17,98 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
 
Preis: EUR 9,99
Lieblinge der Redaktion