Sara rasiert die Kakerlaken einfach weg!

Sara Kulka denkt bei Klapperschlangen an Dildos

11.07.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Menne

Sara Kulka war schon immer für ihre derben Sprüche bekannt. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt, was sie denkt - und das ist mitunter ziemlich pervers. "Ich bin, glaub ich, ein halber Mann", erklärt sie.

Bei den "Wild Girls" jedenfalls machte Sara Kulka gleich in der ersten Folge deshalb von sich reden.

"Das ist der längste Schwanz, den ich je gesehen habe. Und der vibriert auch", merkte sie an. Dabei ging es allerdings eigentlich um etwas ganz anderes als Sex: Eine Klapperschlange hatte sich in ihrer Hütte verirrt.

Doch anstatt, wie das von den "Wild Girls" erwartet worden wäre, in Panik auszubrechen oder loszukreischen, blieb Sara Kulka gelassen. Ihr machte die Schlange im Zelt nichts aus, ganz im Gegenteil: "Wenn das heute in uns reinkriecht, brauchen wir nie wieder einen Dildo."

Allein unter Frauen - es war ja klar, dass da irgendwann bei manchen die Hormone verrückt spielen. Aber der Blondine fehlten offenbar schon am ersten Tag richtige Männer. Eine Schlange mit einem Vibrator zu vergleichen, das wäre den anderen "Wild Girls" sicher nicht mal ansatzweise eingefallen.

Trotzdem sorgten Sara Kulka und ihre Mitbewohnerinnen dafür, dass die Klapperschlange aus dem Schlafgemach war, bevor sie in ihre Schlafsäcke krochen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion