Hier hüpfen auch die Herzen auf und ab. Die Zwei Boob-Twerker sind ein Paar

Sara X Mills: Die Mozart-Busen-Tänzerin legt nach und hat Unterstützung dabei

27.10.2014 > 00:00

© youtube / Sara X Mills

Sie trat vor die Kamera, zog sich bis auf einen Bikini aus und ließ ihre Brüste zum Rhythmus von Mozarts "Eine kleine Nachtmusik" wippen. Alles mit kraft ihrer Brustmuskeln. Das Gaga-Video von Sara X Mills wurde seither fast 30 Millionen Mal gesehen.

Die ehemalige Stripperin konnte sich auf ihre 15 Minuten Ruhm freuen, aber auch über viel negatives Feedback.

"Die meisten Leute, die sSchlechtes über mich als Person sagen, verstehen anscheinend nicht, dass das Video lustig sein soll und glauben, ich wolle nur meine Brüste zeigen", erklärt sie dem US-Magazin Jezebel.

Sogar Morddrohungen habe es gegeben. Vielleicht holt sie sich deshalb für ihr zweites Boob-Twerk-Video ihren Freund Patrick Byler Clark mit vor die Kamera. Zusammen mit dem durchtrainierten Schönling tanzen sie das Instrumentalstück "Duelling Banjos" im Duett nach.

Mit diesem Video gibt sie nicht nur den weiblichen Zuschauern einen kleinen Anreiz mal reinzuschauen, sondern will damit auch Spenden für Brust Krebs Forschungs Einrichtungen sammeln. Und sie sie auch die Zuschauer auf, zu spenden.

Eigentlich wollte sie in einem Video dazu aufrufen, doch dank mehrerer Versprecher gab es dann doch, das Brust-Hüpf-Duell mit ihrem Freund. Aber so macht das Spenden sowieso viel mehr Spaß,

TAGS:
Lieblinge der Redaktion