Eine Schule soll nach Sarah Connor benannt werden

Sarah Connor verkauft Limonade

07.08.2013 > 00:00

© Adam Berry / Getty Images

Sarah Connor ist unter die Limonadenverkäufer gegangen! Damit ist sie nicht der erste deutsche Promi, der nach dem großen Ruhm einen "bodenständigen" Job ausführt.

Aber kann Sarah Connor bei einem Preis von 50 Cent pro Schorle wirklich ihren Lebensunterhalt sichern?

Wahrscheinlich nicht, und das muss sie auch gar nicht. Denn Sarah Connor ist immer noch im Musikgeschäft, gibt Konzerte und nimmt Songs auf. Die Limonade verkauft die Sängerin nämlich gemeinsam mit ihren Kindern Summer und Tyler!

Wie so viele Kinder wollte auch die 7-jährige Summer im Sommer einen Limonadenstand aufmachen und Orangenlimonade für ihre Freunde und Passanten verkaufen. Klar, dass Sarah Connor ihre Tochter dabei gerne unterstützt.

Eine Kiste mit Sprudelwasser, das Obst, ein paar Pappbecher und einen Tisch geschnappt und schon ging es los. Ein Schild haben Summer, Tyler und Sarah Connor auch gebastelt: "Limonade: 50 C" steht drauf.

Barfuß, im Blumenmini und mit Strohhut auf dem Kopf presste Sarah Connor dann fleissig die Orangen aus, während sich Summer ums Geschäft kümmerte.

Sarah Connor und ihre Kinder als Limonadenverkäufer - schön, dass die Familie trotz des Ruhmes von Sarah Connor immer noch so normal geblieben ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion