Sarah Engels zeigt ihre Mama.

Sarah Engels: Ihre Mutter Sonja macht den Hatern eine klare Ansage

10.07.2015 > 00:00

© Facebook / Sarah Engels

Es war eine emotionale Achterbahn für die ganze Familie: Seit gleich nach der Geburt Unregelmäßigkeiten bei Baby Alessio festgestellt wurden, bangten nicht nur Sarah Engels (22) und Pietro Lombardi (23) um ihren Sohn. Auch ihre Verwandten zitterten mit - allen voran Sarahs Mutter Sonja.

Nun scheint es dem Kleinen endlich besser zu gehen, und die frisch gebackenen Eltern haben sich bereits mit Statements und Fotos zu Wort gemeldet.

Dem schließt sich jetzt Sarahs Mama an. Sie bedankte sich bei Facebook in einer ausführlichen Erklärung für die Unterstützung - und rechnete auch gleich mit den Hatern ab. "Genauso habe ich jedoch auch wahr genommen, wie eklig manche Menschen sind und wie sie vor nichts Halt machen, um ihre miesen Kommentare abzugeben", schreibt sie.

Und weiter: "Es gibt für alles eine Grenze die jedes menschliche Wesen haben sollte und diese Grenze war hier gesetzt. Aber es gibt Menschen, es sind in meinen Augen nicht mal Menschen, die selbst vor einer solch schlimmen Situation oder gar einem Neugeborenen, der noch niemanden etwas getan haben kann, nicht ihren dreckigen Worten Einhalt gebieten können", ereifert sie sich.

Besonders nerven sie die - zugebenermaßen extrem dämlichen - Kommentare im Stil von "Anderen Babys geht es auch schlecht, und über die schreibt niemand."

"Wie dumm kann man sein zu vermuten oder zu äußern, dass man in solch einer Situation das gerne haben und lesen möchte?", fragt sie.

Und sie gibt einen Einblick, wie sehr Sarah und Pietro in den letzten drei Wochen gelitten haben. "Ich wünsche das, was Sarah und Pietro mitmachen mussten, keinem, niemandem, nicht mal denen, die sie in ihren Kommentaren so verhöhnen!"

Ihre abschließende Botschaft an die Hater: "Mit ihren 22 Jahren haben Sie mehr Mut, mehr Kraft, mehr Liebe, mehr Verstand, mehr Herz als ihr je haben werdet."

Recht hat sie!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion