Sarah Jessica Parker: High Heel-Verbot

Sarah Jessica Parker: High Heel-Verbot

11.03.2013 > 00:00

Sarah Jessica Parker wird wohl keine High Heels mehr tragen dürfen - ihr Arzt verbot ihr jetzt die eleganten Schuhe. Die "Sex and the City"-Schauspielerin, die als Mode-Vorbild bekannt ist, muss vorerst mit Ballerinas und Turnschuhen neue Trends setzen, da ihr Arzt jetzt ein High Heel-Verbot ausgesprochen hat, wie Parker dem Online-Magazin "Net-a-Porter" verrät: "Für zehn Jahre oder so bin ich nur auf Absätzen gegangen. Ich habe 18 Stunden am Tag gearbeitet und habe sie niemals ausgezogen. Ich habe so schöne Schuhe getragen, manche besser verarbeitet als andere und ich habe mich nie beschwert." Jetzt beschweren sich anscheinend die Füße der 47-Jährigen, wie ihr ein Arzt erzählte: "Ich bin zum Fußarzt und er meinte, 'Dein Fuß macht Dinge, die er nicht tun sollte. Der Knochen hier, den hast du kreiert. Der gehört hier nicht hin.'" Die dadurch entstandenen Schäden können nicht mehr rückgängig gemacht werden und so muss Parker vorerst auf hohe Absätze verzichten, damit es nicht noch schlimmer wird. "Es ist so traurig, denn meine Füße haben mich quer durch die Welt getragen und haben letzten Endes gesagt, 'Weißt du was, wir sind wirklich müde, kannst du bitte aufhören? Und bitte keine billigen Schuhen mehr.'" © WENN

Lieblinge der Redaktion