Sarah Lombardis Mutter beschützt ihre Tochter

Sarah Lombardis Mutter versichert: "Die Liebe war echt!"

30.10.2016 > 15:15

© Facebook/Sarah Lombardi

Sarah Lombardi wird seit dem Fremdgeh-Skandal von vielen Fans übel beschimpft. Ihrer Mutter Sonja platzte deshalb schon mehrfach der Kragen und sie stellte sich wie eine Löwin vor ihre Tochter, um sie vor den negativen Kommentaren zu beschützen.

In einem langen Post auf Facebook beschwert sie sich über die Reaktion der Fans. „Hier wird mittlerweile alles angezweifelt und in den Dreck gezogen und das ist schrecklich und falsch. Ich habe Pietro von Anfang an aufgenommen wie mein eigenes Kind und das hätte ich sicher nie getan, wenn ich ihn nicht in mein Herz geschlossen hätte. Und ich habe nichts davon gehabt, dass er Superstar oder sonst was war“, rechtfertigt sie sich. „Genau so wenig hab ich was davon gehabt, dass meine Tochter in der Öffentlichkeit steht. Wenn ich ehrlich bin, mehr Ärger als Freude hat mir das alles letztendlich gebracht.“

 

Sonja Strano erklärt, dass sie viel für Sarah und Pietro getan hat. „[Ich] appelliere ich an beide, nicht zu vergessen was sie hatten, denn die Liebe war echt und es war etwas Besonderes, was diese zwei Menschen verbunden hat, dies sollten sie nicht vergessen und eine Ehe ist immer ein Kampf. Man sollte diese erst aufgeben, wenn alle Hoffnung verloren ist!“

Scheint fast so, als würde die Löwenmutter sich wünschen, dass die Ehe ihrer Tochter doch noch eine Chance bekommt. Einmischen will sie sich allerdings nicht und überlässt es lieber den beiden, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und daraus zu lernen.

TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion