Sarah Michelle Gellar würde gerne wieder zu "Buffy" werden.

Sarah Michelle Gellar: Genervt von Kim und Kanye

23.03.2014 > 00:00

© Jason Kempin / Getty Images

Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) sind momentan in aller Munde und auf dem Cover der aktuellen amerikanischen "Vogue".

Kurz vor ihrer anstehenden Hochzeit zeigt das Pärchen sich eng umschlungen im Hochzeitsoutfit auf dem renommierten Modemagazin. Für Kardashian geht damit ein Traum in Erfüllung für den sie vorab ordentlich Überzeugungsarbeit leisten musste. Angeblich hatte sich "Vogue"-Chefin Anna Wintour (64) eigentlich deutlich gegen ein Cover mit dem Reality-TV-Star ausgesprochen. In weiser Voraussicht?

Denn viele Leserinnen des Magazins zeigen sich empört über das Cover mit Kardashian und West, drohen damit, ihre Abonnements zu kündigen. Auf Twitter tobt unter dem Hashtag "#BoycottVogue" ein ausgewachsener Shitstorm gegen Wintour, Kardashian und die Vogue. Wintour habe sich "gegen Klasse und für Trash" entschieden, so die Meinung vieler Leserinnen.

Und sie erhalten prominente Unterstützung: Auch "Buffy"-Star Sarah Michelle Gellar (36) zählt offenbar nicht zur Fangemeinde des Glamour-Pärchens. Bei Twitter schrieb Gellar nach Veröffentlichung des Covers: "Gut... Ich denke, ich kündige mein Vogue-Abo. Wer ist noch dabei?"

Wintour verteidigt ihre umstrittene Entscheidung im Vorwort der aktuellen Ausgabe. Kardashian und West würden momentan einfach die Kultur prägen. Das könne keiner leugnen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion