Sie will mehr als nur Ex-Bachelor-Kandidatin sein

Sarah Nowak startet ihren YouTube Channel

10.06.2015 > 00:00

© Facebook/ Sarah Nowak

Für Ex-Bachelor-Kandidatinnen gibt es eine handvoll Möglichkeiten, wie sie ihre Medienpräsenz auch nach Ende der Show noch ein wenig erhalten können. Einige werden DJane, andere schaffen es sogar ins Dschungelcamp. Aber grundsätzlich sind es für eine Showbiz-Karriere nicht die besten Voraussetzungen, nur dafür bekannt zu sein, einem Typen wie Oliver Sanne hinterherzulaufen.

Immerhin ging Sarah Nowak schon während der laufenden Staffel direkt in den Angriff über. Sie erschien auf Promipartys und pflegte ihre Facebook-Community, die sie mit Netzklassikern, wie Schmink- und Abschminkvideos versorgte.

Nun hat sie den nächsten Schritt gemacht und versucht sich fortan als Youtuber. Nicht die schlechteste Idee, denn ab einer gewissen Gefolgschaft, klingelt die Kasse durch Produktplacements und Klickzahlen. Und schon im ersten Video, sieht man, dass sie schon einiges an Videomaterial in der Rückhand hat. Wir sehen sie in einer Vorschau unter anderem auf einem OP-Tisch liegen und vor dem Hollywood-Schriftzug posieren.

Vielleicht nicht die neueste Idee, wie man seinen TV-Ruhm ausdehnt und weiternutzt, aber in jedem Falle ist der YouTube-Ansatz wohl um einiges durchdachter und weniger abgegriffen, als die Obligatorische C-Promi-DJ-Karriere.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion