So unterschiedlich sieht Sarah Nowak in ihren zwei Berufen aus.

Sarah Nowak: Von der Bankberaterin zum Playmate

21.01.2015 > 00:00

© BlendePiPhotography | Hans-Peter Jakob / Privat

Sarah Nowak schafft seit August einen besonderen Spagat: Die Bachelor-Kandidatin ist sowohl Playmate als auch Bankberaterin!

Sie kämpft ab Mittwoch um das Herz von Oliver Sanne, derzeit kämpft sie außerdem um den Titel " Playmate des Jahres". Auf dem Titel des Männermagazins war sie im August. Das Timing war so nicht geplant, erzählte Sarah Nowak InTouch Online exklusiv: "Dass die Wahl zur Miss Playmate des Jahres und mein Bachelor-Engagement aufeinander fallen war Zufall. Die Chance einen Mann kennenzulernen war mir in diesem Fall wichtiger."

Für die Nackt-Fotos musste Sarah Nowak erst um Erlaubnis fragen ihren Arbeitgeber. Die Blondine arbeitet bei einer Bank, und dort nicht im Hintergrund.

Sie ist Privatkundenberaterin und hat sich dementsprechend zu kleiden und zu benehmen. Doch schließlich gaben Vorstand und Personalabteilung die Zustimmung für das Shooting. Inzwischen sind einige weitere heiße Fotos dazugekommen, auch einen Kalender gibt es schon. Dass ihr das bei der Kuppel-Show Vorteile bringen wird, glaubt sie nicht: "Jede hat die gleiche Möglichkeit, sich anzubieten. Letztendlich liegt es ja am Bachelor."

In ihrem Hauptberuf wurde die Günzburgerin bisher kaum erkannt. Dort trägt sie das für Bankberaterinnen übliche Halstuch, Schmuck und dezentes Make-Up. Mit Top und Jackett ist alles sehr gut verhüllt und macht einen vertrauenswürdigen Eindruck.

Auch mit der Teilnahme am Bachelor war die Bank einverstanden. Spätestens, wenn Sarah Nowak dort aber ihre Reize auspackt, werden wohl viele Männer unbedingt ein Konto bei einer Bank rund um Günzburg aufmachen wollen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion