Sat. 1 zeigt die neue Show im Frühjahr 2015.

Sat. 1 bringt Psycho-Show à la "Hunger Games" ins deutsche Fernsehen

03.07.2014 > 00:00

© utopiatv.nl

Kein Klo, keine Betten, keine Nahrung, keine Regeln, keine Gesetze. Dafür gibt es einen provisorischen Strom- und Wasseranschluss, ein paar Hühner und Kühe, sowie ein Prepaid-Telefon.

So sieht die Welt von "Utopia" aus. In der TV-Show, die am Montag in den Niederlanden startete, werden 15 Menschen quasi in der Wildnis ausgesetzt. Dort sollen sie Landwirtschaft betreiben, sich organisieren und schlicht und einfach überleben.

Klingt nach einer Mischung von "Big Brother" und "Tribute von Panem". Natürlich werden die Bewohner in "Utopia" nicht abgeschlachtet, aber Tag und Nacht gefilmt. Und das ein Jahr lang.

In regelmäßigen Abständen wird jeweils ein Teilnehmer von Publikum und Mitbewohner rausgewählt und durch einen neuen ersetzt. Freiwillig die Sendung verlassen? Verboten!

Die Sendung ist in den Niederlanden ein absoluter Quotenerfolg - 25 Prozent Marktanteil - und auch in Deutschland erhofft man sich ähnliche Werte.

Im Frühjahr 2015 soll die Reality-Show auf Sat. 1 an den Start gehen.

Lieblinge der Redaktion