Scarlett Johansson hat keinen Plan B

Scarlett Johansson hat keinen Plan B

24.04.2012 > 00:00

Scarlett Johansson sieht ihre beruflichen Qualifikationen lediglich in der Schauspielerei - etwas anderes könne sie nicht, behauptet die Aktrice. Die "Marvel's The Avengers"-Darstellerin hat im Gespräch mit dem Sender Tele5 verraten, dass sie keinen Plan B hat, falls es mit der Schauspielerei einmal vorbei sein sollte. "Ich glaube nicht, dass ich etwas anderes kann. Etwas was nicht in dieser Industrie liegt. Das ist alles, was ich jemals wollte und alles, was ich die letzten 20 Jahre gemacht habe", verriet die Aktrice, die im Alter von 14 Jahren an der Seite von Robert Redford in "Der Pferdeflüsterer" ihren Durchbruch schaffte. Allerdings sei es inzwischen schwieriger, gute Rollen zu bekommen, fügte der Männerschwarm hinzu und versicherte: "Ich weiß, dass ich unheimliches Glück habe. Ich habe viele Freunde, die Schauspieler sind und sogar Schwierigkeiten haben, eine Theaterrolle zu bekommen. Die Zeiten haben sich leider geändert und alles ist schwerer als früher." Die als Sexsymbol geltende Aktrice, die sich vor Rollenangeboten nicht retten kann, ist sich jedoch sicher, dass sie schon bald von einer jüngeren Generation an Schauspielerinnen abgelöst wird, wenn es um die Frage geht, wer das größte Sexsymbol ist. "Es ist eine Ehre für mich, dass ich als sexy gelte. Aber mir ist klar, dass ich spätestens in zwei Jahren von anderen Frauen abgelöst werde. Dann werde ich sicherlich nicht mehr so gesehen", sieht die "Lost in Translation"-Darstellerin die Sache pragmatisch. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion