Harrison Ford fand "Wetten, dass...?" bizarr

Schauspieler haben Angst am "Star Wars"-Set

15.06.2014 > 00:00

© WireImage / Getty Images

Die Dreharbeiten zum siebten Teil der "Star Wars"-Reihe begannen vergangene Woche mit einem Schock: Hollywood-Star Harrison Ford (71) verletzte sich bei der Arbeit in den Pinewood Studios in London am Knöchel, liegt derzeit im Krankenhaus.

Fords Verletzungen sind dabei wohl schwerer als zunächst angenommen. "Uns wurde erzählt, er habe Verletzungen am Becken und dass seine Brust möglicherweise geröntgt wird", so ein Insider gegenüber der britischen Zeitung "The Sun". Ford war bei den Dreharbeiten von einer Tür getroffen worden, die sich von einer Raumschiff-Kulisse gelöst hatte. Offenbar nicht die einzige Sicherheitspanne am Set!

Während sich Ford noch immer im Krankenhaus befindet, fürchten nun offenbar auch die anderen Stars am Set um ihre Gesundheit, setzen die Produktionsfirma Walt Disney unter Druck. Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong'o und die "Star Wars"-Veteranen Carrie Fisher und Mark Hamill seien außer sich: "Die Darsteller sind wütend. Es gibt noch andere offene Sicherheitsfragen. Sie wollen, dass alles doppelt und dreifach gecheckt wird."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion