Kurz vor der ersten Sendung von Stefan Raabs Polit-Talk herrscht Chaos

Schlag den Raab: Der Raabinator ist wieder da!

16.02.2014 > 00:00

© Getty Images

Stefan Raab (47) hat zu alter Form zurückgefunden. Am Samstagabend siegte der Showmaster souverän bei "Schlag den Raab", ließ Herausforderer Michael Jentzsch (38) keine Chance auf die 500.000 Euro Siegprämie.

Vor der Winterpause der Show hatte Raab sich beim Kampf um den Jackpot von drei Millionen Euro von Sozialarbeiter Anish Pulickal (32) schlagen lassen eine bittere Niederlage zwei Tage vor Weihnachten.

Gestern dann die Chance zur Wiedergutmachung: Raab war hochmotiviert, lag die meiste Zeit nach Punkten vorne. Sogar in sportlichen Disziplinen schlug er Sportlehrer Michael Jentzsch. Kommentator Frank Buschmann: "Dieser Ehrgeiz, der brennt so dermaßen in ihm. Dieser Mann ist ein Phänomen."

Um 00:41 gewinnt Raab das 14. Spiel, "Blamieren oder Kassieren", Herausforderer Michael muss sich geschlagen geben. Der Jackpot für die nächste Ausgabe von "Schlag den Raab" am 29. März erhöht sich damit auf eine Million Euro.

Lieblinge der Redaktion