Schlag den Raab-Gewinner Bernd Stadelmann blieb bescheiden!

Schlag den Raab-Gewinner Bernd Stadelmann blieb bescheiden!

08.01.2014 > 00:00

© ProSieben/Willi Weber

Im Dezember 2012 schlug seine Stunde. Bernd Stadelmann trat als Kandidat bei "Schlag den Raab" gegen den scheinbar unbesiegbaren Stefan Raab an.

Der Landwirt konnte den Wettkampf für sich entscheiden. Stolze 3,5 Millionen Euro durfte der Bauer aus Eisenharz im Allgäu mit in die Heimat nehmen.

Und heute? Hat Bernd Stadelmann seinen Gewinn bis auf den letzten Cent verprasst? Nein, wie er in einem Interview bekannt gibt. Dieses Interview gab der bodenständige Bauer übrigens vor der vierten Klasse der Grundschule Christazhofen. Von Starallüren ist bei Bernd Stadelmann nun wirklich nichts zu merken.

Er ist absolut bescheiden geblieben, das Geld, das er bei "Schlag den Raab" gewonnen hat, hat ihn nicht glücklicher gemacht, als vorher. Anfangs kamen ein paar Bettelbriefe, aus der Richtung war aber schnell wieder Ruhe.

Große Sprünge wagt Bernd trotz seiner Millionen nicht, er plant dieses Jahr einen Urlaub und will sich ein neues Mountainbike kaufen.

Ein Jahr hat es gedauert, bis Stefan Raab nach Bernd erneut besiegt werden konnte. Erst der Sozialarbeiter Anish konnte den Talkmaster im Dezember 2013 in die Knie zwingen.

Lieblinge der Redaktion