Stefan Raab gewinnt zum 35. Mal

"Schlag den Raab": Stefan Raab bezwingt Herausforderer Andre

12.05.2013 > 00:00

© Pro7

Es war ein harter und sehr langer Fight.

Bei "Schlag den Raab" ging es gestern Abend um einen Jackpot in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

Stefan Raab (46) gab alles, kämpfte wie gewohnt verbissen. Herausforderer Andre Bergermann (37), Stahlbauschlosser aus Gelsenkirchen, war aber kein leichter Gegner.

Gleich zu Beginn hieß es, sich an einen Sandsack zu klammern und auszuharren. Die Arme zitterten bei beiden vor Anstrengung. Über fünf Minuten lang hingen sie, einem Äffchen gleich, an den Boxsäcken, bis die Kräfte Stefan Raab verließen und er immer weiter herunterrutschte und verlor.

Die Führung wechselte nach fast jedem Spiel. Vierdreiviertel Stunden kämpften sowohl Stefan Raab als auch Andre um den Sieg.

Die beiden Kontrahenten traten unter anderem im Bogenschießen, Wasserball oder im beliebten "Blamieren oder kassieren" mit Elton gegeneinander an.

Ungewöhnlich schwach zeigte sich Stefan Raab beim "Mini-Autoball", bei dem man mit ferngesteuerten Autos einen Ball ins gegnerische Tor befördern musste. Selbst Kommentator Frank Buschmann nannte Raabs Leistung eine "Demontage".

Kurz nach ein Uhr nachts stand dann aber fest: Stefan Raab ist der Gewinner!

Damit erhöht sich der Jackpot nach der Sommerpause um weitere 500.000 Euro und liegt nun bei stattlichen 2 Millionen Euro.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion