Trotz Niederlage stolz auf ihren Auftritt bei "Schlag den Star"

Schlag den Star: Jetzt spricht Fernanda Brandao über ihre Niederlage

24.07.2015 > 00:00

© Getty Images

Am vergangenen Wochenende durfte man Fernanda Brandao und Sophia Thomalla dabei zusehen, wie sie mehr schlecht als recht in verschiedenen Disziplinen im Rahmen von Stefan Raabs Show "Schlag den Star" gegeneinander antraten. Am Ende setzte sich Sophia Thomalla gegen Fernanda Brandao durch und gewann die Show. Fernanda verrät im Interview mit Focus Online nun, wie sie sich nach ihrer Niederlage und vor allem auch nach den folgenden allgemeinen Lästerattacken fühlt.

Zwar sei sie schon enttäuscht, aber den Sieg gönnen sie Sophie allemal. Als die Sendung am Samstag ausgestrahlt wurde, standen die beiden Frauen sogar noch per SMS in Kontakt und sprachen sich gegenseitig Mut zu. Sieht ganz danach aus, als sei aus der Show sogar eine Freundschaft entstanden. Die Niederlage hat Fernanda also gut weggesteckt, wobei sie sich schon noch eine Revanche wünschen würde. Allerdings wird es durch Stefan Raabs Karriere-Ende dazu wohl nicht mehr kommen. "Er wird fehlen - ganz bestimmt. Für Sophia und mich war das jedoch - wie soll ich sagen - ein "glücklicher Zufall", denn der Umstand, dass er aufhört, verschaffte uns noch mehr Aufmerksamkeit.", erzählt Fernanda.

Wo sie recht hat, hat sie recht. Allerdings wurde ihr diese Aufmerksamkeit später dann eher zum Verhängnis durch die vielen Lästereien, oder? "Echt? Das habe ich gar nicht so mitbekommen. Als ich am Wochenende auf einem Festival war, haben mich von Security-Mann bis zur Klofrau alle auf die Sendung angesprochen. Aber eher positiv. Darüber habe ich mich echt gefreut." Trotz allem ist Fernanda also nach wie vor stolz auf ihre Darbietung in der Show und pfeift auf jegliche schlechte Berichterstattung. Genauso wie man es von der brasilianischen Powerfrau kennt!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion