Schlager-Star Andy Borg will um jeden Preis zurück ins Rampenlicht

Schlager-Star Andy Borg will um jeden Preis zurück ins Rampenlicht

04.11.2017 > 10:10

© Getty Images

Viele Jahre lang moderierte der österreichische Schlagersänger Andy Borg das ARD-‚Musikantenstadl’. Ein Job, der ihn komplett erfüllte. Doch dann der Schock! 2015 wurde er eiskalt rausgeworfen mit der Begründung, er sei zu alt für die Show geworden. Man wolle ein jüngeres Publikum ansprechen. Eine bittere Niederlage, von der sich der 56-jährige aber um keinen Preis unterkriegen lassen will.

Andy Borg hat einen Plan: Er will ein großes Comeback feiern und zurück vor die Kamera. Zu diesem Zweck hat er eine komplett neue Show auf die Beine gestellt, leider ohne auch nur einen Cent für Gagen einzuplanen. Doch wer braucht schon Geld für Show-Acts, wenn man Kontakte hat?! Namhafte Schlagerstars erklären sich ihrem Kumpel zuliebe bereit kostenlos in seiner Show aufzutreten. Unter anderem Patrick Lindner und Stefan Mross.

Volksmusik-Show in der ARD: Steht der "Stadl" vor dem Aus?

Nach Aus der "Stadlshow": Andy Borg rechnet mit der ARD ab

Nachdem Andy Borg lange keinen Sender finden konnte, der seine Show ins Programm aufnehmen wollte, hat er nun auch endlich die letzte Hürde überwunden: Der österreichische Privatsender ATV ließ sich erweichen. Jetzt wird sich zeigen, ob sich all die Mühen des Moderators gelohnt haben. Bei zu schlechten Quoten wird seine Show nämlich ganz schnell wieder eingestellt und das geplante Comeback endet in einem echten Desaster! 

 
Einhorn Hausschuhe
UVP: EUR 13,95
Preis: EUR 13,94 Prime-Versand
Gummistiefel
UVP: EUR 52,95
Preis: EUR 34,19 Prime-Versand
Sie sparen: 18,76 EUR (35%)
Derbe Regenjacke
 
Preis: EUR 139,95 Prime-Versand
Lieblinge der Redaktion