Stephen Collins fordert Schmerzengeld von seiner Noch-Ehefrau Faye

Schmerzensgeld? Stephen Collins verklagt Ehefrau

15.11.2014 > 00:00

© Jason LaVeris / Getty Images

Einst liefen Stephen Collins (67) und Faye Grant (57) als glückliches Ehepaar über die Roten Teppiche, inzwischen herrscht zwischen den beiden allerdings ein erbitterter Rosenkrieg. Und der geht nun in die nächste Runde.

Nachdem Faye ihren Noch-Ehemann öffentlich wegen Kindesmissbrauchs anprangerte und ihn vor Gericht auf satte elf Millionen Euro verklagte, schlägt der in Hollywood in Ungnade gefallene Schauspieler zurück.

Er fordert nun nämlich seinerseits eine beachtliche Summe Geld von seiner Frau. Laut dem Internetportal TMZ hat Collins die 57-Jährige jetzt auf umgerechnet 800.000 Euro verklagt.

Der Grund für die Klage? Schmerzensgeld! Denn nachdem Grant Mitschnitte aus einer Therapiesitzung des Schauspielers veröffentlicht hatte, auf denen dieser über die sexuelle Belästigung junger Mädchen spricht, verlor Collins nicht nur sein Engagement bei "Ted 2", sondern bekommt seitdem auch keine neuen Rollen mehr angeboten.

Wie auch immer der Scheidungskrieg am Ende auch ausgeht sowohl beruflich als auch privat dürfte Collins noch lange mit den negativen Schlagzeilen zu kämpfen haben. Denn auch wenn seine Straftaten inzwischen wohl verjährt sind, vergisst die Öffentlichkeit so schnell eben nichts.

Lieblinge der Redaktion