Jutta Profijt  Schmutzengel

"Schmutzengel" von Jutta Profijt: locker, lustige Unterhaltung

19.05.2010 > 00:00

© Deutscher Taschenbuch Verlag

Jutta Profijt zählt für mich eindeutig zu den Neuentdeckungen der letzten Zeit, denn sie begeisterte mich bereits mit ihrem Roman "Kühlfach 4". Ein weiterer Teil ist bereits erschienen und "Kühlfach zu vermieten" erscheint im Dezember beim DTV.

Das Leben der 31-jährige Corinna Leyendecker gerät aus den Fugen, als ihr Job in einer der hippsten und angesagtesten Werbeagenturen der Stadt nur noch eines für sie bereit hält: Die Kündigung. Dabei dachte Corinna bisher, dass ihr grüner Daumen die lebenslange Anstellung sichert. Als sie dann auch noch ihren Freund Greg mit einer anderen erwischt, glaubt sie den schwärzesten Tag ihres Lebens zu erleben. Aber Corinna irrt.

Es geht zwar erst einmal wieder aufwärts mit ihrer Karriere, denn ab sofort erledigt sie für gestresste Manager und Muttersöhnchen als "Schmutzengel" Haushalt und Wäsche, doch mit der Entsorgung einer Leiche ist sie dann doch etwas überfordert...

Kritik: Corinna ist alles andere als perfekt und genau daher ist die Geschichte meiner Meinung nach so richtig schön aus dem Leben gegriffen, wenn man einmal von der Leiche im Kofferraum absieht. In ihrer schusseligen Art, ihrer Diskussion mit der Mutter oder ihrer Kampf gegen die Schüchternheit irgendwo wird sich jeder wiederfinden. Natürlich kommen auch die zwischenmenschlichen Missverständnisse nicht zu kurz, ob Zoff mit der Freundin oder die Suche nach dem Traummann. Hier wird alle gekonnt vermischt. Ich hoffe, dass dieser Roman euch genau so begeistert wie mich.

Fazit: Wer also locker, lustige Unterhaltung für zwischendurch sucht, aber keinen "typischen" Frauenroman lesen möchte ist mit "Schmutzengel" nicht nur gut bedient sondern hervorragend unterhalten.

Kaufen Sie hier das Buch "Schmutzengel" von Jutta Profijt bei Amazon.de

Lieblinge der Redaktion