Christian Rach ging unter die Camper

Schock für Christian Rach: Camper-Lokal in Flammen

11.02.2013 > 00:00

© RTL / Thomas Pritschet

Ein Restaurant auf einem Campingplatz? Das klingt erstmal recht außergewöhnlich. Schließlich würde man an einem solchen Ort wohl eher eine einfache Imbissbude erwarten. Zumindest ein Fünf-Sterne-Campingplatz in der Nähe von Göttingen kann aber tatsächlich mit einem richtigen Lokal aufwarten. Doch obwohl bis zu 2000 Camper hier in der Hochsaison Urlaub machen, steht das "Torte's Inn" vorm finanziellen Ruin.

Der Besitzer Frank Heise sieht nur noch einen Ausweg: Christian Rach soll helfen. Und dieser muss schnell feststellen, dass das eigentliche Problem nicht etwa das Essen ist. Viel schlimmer sind nach Meinung des Sternekochs die Häkeldeckchen an den Wänden. "Geh hier vor Anker", rät Rach dem Inhaber und meint das wörtlich. Denn Frank hat schon die ganze Welt bereist und kann ein riesiges Sammelsurium von internationalen Kostbarkeiten sein Eigen nennen.

Nach anfänglicher Skepsis lässt sich der Weltenbummler überzeugen sein Lokal wird einrichtungstechnisch generalüberholt. Doch nicht nur die biedere Wanddekoration muss dran glauben. Auch der Name des Restaurants ist nicht mehr wiederzuerkennen "Franks Piraterie".Und tatsächlich. Als der Restauranttester einige Wochen später zurückkehrt, läuft alles rund.

Doch dann der Schock. Am Dezember geht sein Lokal in Flammen auf. "Das treibt mir eigentlich die Tränen in die Augen", bedauert Rach das Schicksal seines einstigen Schützlings im Magazin "Extra". Verletzt wurde bei dem Brand aber glücklicherweise niemand. Und inzwischen ist der Wiederaufbau des Restaurants sogar abgeschlossen - damit sollten die Segel für eine erfolgreiche Sommersaison gesetzt sein.

Lieblinge der Redaktion