Schüsse auf Hip-Hop-Star Wyclef Jean

Schüsse auf Hip-Hop-Star Wyclef Jean

21.03.2011 > 00:00

Wenn Promis in Politik gehen, kann es gefährlich werden. Der Hip-Hop-Star Wyclef Jean (41) wurde in der haitischen Stadt Delmas in der Nähe von der Hauptstadt Port-au-Prince angeschossen und dabei in die Hand getroffen.

Wyclef Jean war mit seinem Auto unterwegs, als Berichten zufolge, plötzlich mehrere Schüsse darauf abgegeben worden. Mit im Auto waren auch Rapper Busta Rhymes (38) und Hip-Hop-Manager Jimmy 'Henchman' Rosemond. Rhymes blieb unversehrt. Wyclef Jeans Manager teilte zurr Erleichterung der Fans auf Twitter mit, dem Musiker ginge es gut: "Wir haben mit Wyclef gesprochen, er ist ok. Vielen Dank für Ihre Gedanken und Gebete das Management".

Der Musiker, Songwriter und Produzent, sowie Ex-Mitglied der Hip-Hop-Band Fugees, wollte 2010 als Kandidat an der Präsidentschaftswahl in Haiti teilnehmen. Die Voraussetzung dafür ist aber, dass man erstmal in Haiti einen ständigen Wohnsitz hat. Da Wyclef Jean hauptsächlich in den USA lebt, scheiterte deshalb an seinem Wunsch.

Heute findet die Stichwahl in Haiti statt, bei der Wyclef Jean den Kandidaten und ebenfalls Musiker Michel Martelli unterstützt. Der Hip-Hop-Star gab letzte Woche mit Busta Rhymes ein Reunion-Konzert der Fugees auf Haiti zur Unterstützung des aktuellen Kandidaten.

Lieblinge der Redaktion