"Schwer verliebt"-Sarah: Neue Erkenntnisse im Todesfall

16.08.2016 > 11:34

Es ist das Szenario eines Horrorfilms. In einer verlassenen Gaststätte hausend lebte Axel G. und postete regelmäßig verstörende Fotos und wirre Texte auf Facebook. Dann verliebte er sich in die ehemalige "Schwer verliebt"-Kandidatin Sarah H. Sie zog bei ihm ein und verschwand wenig später. Dann wurde eine stark verweste Leiche in seinem Haus gefunden. Sarah wurde im Dorf schon länger nicht gesehen.

 

Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass es sich bei der noch immer nicht identifizierten Leiche nicht um Sarah H. handelt, denn noch immer ist sie nicht wieder aufgetaucht. Wie die svz berichtet, sei in den nächsten Tagen mit einem Ergebnis der Untersuchungen zu rechnen. Die Identität werde derzeit durch das Gebiss und DNA-Tests festgestellt. Der Todeszeitpunkt und die genaue Todesursache seien jedoch aufgrund des Zustandes der Leiche äußerst schwer forensisch zu bestimmen.

Klarer ist jedoch die Lage von Axel G., denn offenbar sind die Kenntnisse des Falles bereits so weit, dass man ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung mit Todesfolge in Untersuchungshaft hält. Also doch ein Unfall? Sofern die Obduktion der Leiche nicht etwas anderes ergibt, wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ein Mord hier nicht nachgewiesen werden kann.

TAGS:
Bikini
 
Preis: EUR 12,49
Holz-Sonnenbrille
UVP: EUR 59,90
Preis: EUR 39,90 Prime-Versand
Sie sparen: 20,00 EUR (33%)
Tischventilator-Powerbank
UVP: EUR 11,99
Preis: EUR 8,59 Prime-Versand
Sie sparen: 3,40 EUR (28%)
Lieblinge der Redaktion