Beate wird von Vera in die Mangel genommen.

Schwiegertochter gesucht: Vera basht Beate

20.10.2014 > 00:00

© RTL

Bei "Schwiegertochter gesucht" knallte es gewaltig. Auf Bali war sich Beate nicht mehr sicher, ob sie den zärtlichen Zeitungszusteller Thomas wirklich in ihr Herz lassen möchte. Da musste Vera Int-Veen eingreifen und hielt der 32-Jährigen eine saftige Standpauke.

Dabei schoss Vera vielleicht etwas übers Ziel hinaus und ließ ihrem Frust über die sehr schwer vermittelbare Kandidatin freien Lauf. "Ich suche seit Jahren für dich den passenden Partner. Jetzt sind wir bis nach Bali gereist, hier ist ein Mann, der dich mit Haut und Haaren will. Und du sitzt hier und sagst: ,Ich weiß auch nicht was los ist.' Du bist nicht der weibliche Bachelor! Das geht hier nicht eins, zwei, drei, vier, fünf und du bist raus! Ich kann sonst nix für dich tun! Erst hast du Gefühle, jetzt distanzierst du dich!"

Beate versucht, sich rauszureden: "Er klammert ziemlich stark!" Dieses Argument lässt Vera aber nicht gelten und legt noch einen drauf: "Ich kenn dich so gut! Nach fünf Tagen gibst du den Wohnungsschlüssel, hatten wir auch schon. Das ist der Schlüssel zu meinem Herz. Du bist normalerweise schnell! Ich glaube, kein Mann der Welt wird von dir mehr Aufmerksamkeit kriegen als Mama!"

So hat man die friedliebende Vera noch nie erlebt! Mancher Zuschauer bekam da heftiges Herzklopfen und Angst um die arme Beate: "Gleich haut Vera der Beate auf die Fresse!"

Andere konnten verstehen, dass die Moderatorin mit ihrer Geduld am Ende ist. Sie mutmaßen, dass sie Angst davor hat, nie in Rente gehen zu können: "Tja Vera. Das hast du nun davon, dass du versprochen hast, dass du nicht aufhörst, ehe Beate einen Mann hat."

Doch ihre harten Worte haben Wirkung gezeigt. Beate entscheidet sich dafür, Thomas noch eine Chance zu geben: "Von meiner Seite aus können wir gerne eine Beziehung führen." Vielleicht gibt es ja doch noch ein Happy-End für Beate. Das zeigt RTL in der kommenden Woche am Sonntag im Finale von "Schwiegertochter gesucht".

TAGS:
Lieblinge der Redaktion