Sebastin Deyle: Unerkannt als Kandidat bei "The Voice of Germany"

Sebastin Deyle: Unerkannt als Kandidat bei "The Voice of Germany"

25.11.2011 > 00:00

Sebastian Deyle wollte gestern bei "The Voice of Germany" sein Gesangstalent zeigen, musste die Show jedoch unerkannt und ohne eine einzige Zusage wieder verlassen. Der ehemalige "Marienhof"-Darsteller zeigte gestern mit einer Interpretation des Songs "Ich glaube" von Udo Jürgens sein musikalisches Können, konnte damit jedoch keinen der fünf Coaches überzeugen. Weder Nena oder Xavier Naidoo noch Alec Völkel und Sascha Bollmer von The Bosshoss oder Reamon-Frontmann Rea Garvey drehten sich für ihn um. Nena erklärte dem smarten Schauspieler, dass seine Stimme "zu sehr nach Musical" klinge, verriet aber auch mit einem Zwinkern: "Aber jetzt, wo ich mich umdrehe, schade eigentlich." Erkannt hat sie den ehemaligen Moderator jedoch auch nicht und so wurde Sebastian Deyle wie jeder andere Kandidat nach seinem erfolglosen Auftritt von der Bühne geschickt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion