Sinead O'Connor versuchte wieder sich umzubringen

Selbstmordversuch: Sinead O'Connor nahm eine Überdosis

13.01.2012 > 00:00

Sängerin Sinead O'Connor (45) hat eine Überdosis Pillen genommen. Es war schon ihr zweiter Selbstmordversuch. Auf Twitter bat sie dann ihre Fans um Hilfe.

Die "Nothing Compares 2 U"-Sängerin kämpft schon lange mit Depressionen, was man ihren Twitter-Einträgen auch ansieht. Denn diese Einträge wechseln immer extrem zwischen überglücklichen Jubel-Einträgen und zu Tode betrübten Aussagen. In letzter Zeit häuften sich vor allem die negativen Einträge.

Dann bat Sinead O'Connor überraschend ihre Twitter-Fans um Hilfe: "In Irland findet man nur schwer Hilfe. Kennt einer von euch einen guten Psychiater in Dublin oder Wicklow, der mich dringend besuchen kann? Mir geht es nicht gut und ich bin in unmittelbarer Gefahr."

Von der Zeitung "The Sun" darauf angesprochen, erklärte sie, dass sie bereits eine Woche zuvor versucht hatte, sich umzubringen: "Ich habe eine Überdosis genommen. Gott will mich aber nicht gehen lassen - auch wenn ich nicht weiß, warum." Ihren Hilferuf postete sie, weil ihre Gedanken um einen zweiten Versuch kreisten.

Jetzt bedankte sich Sinead O'Connor bei ihren Anhängern auf Twitter für ihre Unterstützung: "Ich wollte mich so sehr für Eure Hilfe bedanken... Ich habe so viel Nummern, Kontakte und sogar Termine bekommen." Sie versicherte ihren Fans außerdem, dass es ihr jetzt besser gehe.

Zuletzt machte Sinead O'Connor mir ihrer Blitzhochzeit mit Barry Herridge Schlagzeilen. Nach einigem Hin und Her wollen sie jetzt jedoch die Scheidung.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion