Selena Gomez' Stalker plädiert auf nicht schuldig

Selena Gomez' Stalker plädiert auf nicht schuldig

04.11.2011 > 00:00

Selena Gomez' angeblicher Stalker hat jetzt vor dem Gericht in Los Angeles auf nicht schuldig plädiert. Thomas Brodnicki wird beschuldigt, seinem Psychologen gestanden zu haben, dass er die Freundin von Justin Bieber töten wolle und ist sogar von Chicago nach Los Angeles gefahren, um die junge Sängerin zu treffen. Der Angeklagte wurde bereits mehrfach des Stalkings beschuldigt. Bei der Verhandlung am Donnerstag plädierte er auf nicht schuldig, das Gerichte setzte zunächst eine Kaution von 150.000 US-Dollar fest und erneuerte die einstweilige Verfügung, laut der sich der Mann Gomez und ihrer Familie weitere drei Jahre nicht nähern darf. Brodnicki droht eine Freiheitsstrafe von drei Jahren. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion